Stadtteiltourismus Osdorfer Born

Großwohnsiedlung mit rd. 5.000 Wohneinheiten aus den späten 1960er Jahren im Westen Hamburgs

Seit Sommer 2015 lädt der ‚Stadtteiltourismus Osdorfer Born‘ Neuankömmlinge, Bewohner, Gäste und Besucher aus nah und fern ein, den Stadtteil kennen zu lernen und mit anderen Augen zu sehen. 

Viele Menschen haben ein Bild vom Osdorfer Born, ohne den Stadtteil jemals selbst betreten zu haben. Manche wohnen im Stadtteil ohne je eine der zahlreichen Attraktionen oder die kleinen Geheimtipps vor ihrer Haustür besucht zu haben. Andere wiederum sind neu am Born und wollen sich über die Möglichkeiten informieren, die der Stadtteil und seine Umgebung bieten.

Als Initiative der Wohnungsunternehmen und des Born Centers verfolgt ‚Stadtteiltourismus Osdorfer Born‘ das Ziel, die Stärken und die vielen positiven Veränderungen des Stadtteils zu bündeln und sichtbar zu machen. Hierfür werden z.T. ungewöhnliche Impulse gesetzt, die die Stärken des Stadtteils hervorheben. Zusätzlich werden die umliegenden Attraktionen der Region einbezogen und auch dort eigene Angebote gemacht.

Bei der Umsetzung werden örtliche Einrichtungen, Initiativen und Akteure aktiv einbezogen. Die Auftaktveranstaltung ‚Osdorf Alpin‘ bot vor der Alpenkulisse eines Hochhauses einen Wettbewerb im Rollski-Biathlon, Abseilen vom Hochhaus und den Osdorfer Alpenchor. Auf der Veranstaltung wurde außerdem die ‚Freizeitkarte Osdorfer Born‘ präsentiert. Diese zeigt die Attraktionen des Stadtteils und seiner reizvollen Umgebung. Weitere Angebote, Aktivitäten und Veranstaltungen im Rahmen des Stadtteiltourismus folgen in lockerer Reihenfolge.

Im Auftrag der am Osdorfer Born Bestand haltenden Wohnungsunternehmen hat ProQuartier Idee, Konzept und Rahmenlayout des Stadtteiltourismus Osdorfer Born aus einer Hand entwickelt und organisiert die 'Tourismus-Veranstaltungen'.

 

PDF-Download Freizeitkarte Osdorfer Born