Die Veddel

Siedlung mit 2.018 Wohneinheiten aus den Jahren 1925-32, gelegen auf einer Elbinsel am Rande des Hamburger Hafens

Die Veddel galt um das Jahr 2000 als Beispiel für Stadtteile in die niemand zieht, wenn mann nicht muss. ProQuartier hat seitdem eine Vielzahl von Projekten maßgeblich umgesetzt, initiiert oder unterstützt. Mit Erfolg: Das Außenbild des Quartiers wurde zum Positiven verändert. Der Stadtteil wurde sozial stabilisiert, kulturell belebt und bei anhaltend guter Nachfrage besteht nicht erst seit dem aktuellen Wohnraummangel in Hamburg Vollvermietung.

Studentenwohnprogramm
Mithilfe eines eigens aufgelegten Förderprogramms konnten Studierende für den Wohnstandort Veddel gewonnen werden. Sie haben mit vielfältigen kulturellen Aktivitäten den Stadtteil wie beabsichtigt belebt.

Schülerfirma "VeddelERleben"
Schüler einer örtlichen Schule betreiben eine alte Sporthalle als Zentrum für Kultur und Sport auf der Veddel. Ein wichtiges Projekt ist die Bewegungsbaustelle "Tollhafen". Mit dem psychomotorischen Ansatz des Angebotes werden den Kinder des Stadtteils beim Spielen und Toben körperliche, geistige und soziale Entwicklungsimpulse gegeben.
Kurzfilm Tollhafen

Veddeler Kiezläufer

Nach Problemen mit Gewalt und Drogenkonsum von Jugendlichen hat ProQuartier zusammen mit örtlichen Einrichtungen das Projekt Kiezläufer ins Leben gerufen. Speziell ausgesuchte und geschulte junge Männer und Frauen aus dem Stadtteil sind seitdem auf der Veddel als Partner für die Jugendlichen tätig. Durch Präsenz und Ansprache schaffen sie es, das Vertrauen der Jugendlichen zu erwerben und als „größere Geschwister” einen positiven Einfluss auf sie auszuüben. Z.B. leiten sie Jugendliche mit Problemen an die entsprechenden Angebote und Kooperationspartner im Stadtteil weiter, in Konfliktfällen können sie auch schlichten und vermitteln. So haben sie sich nicht nur unter Jugendlichen sondern auch bei den Bewohnern des Quartiers eine gute Akzeptanz erworben und tragen damit zu einem verbesserten Sicherheitsgefühl im Stadtteil bei.  

 

Quartierskünstler
Mithilfe eines Stipendiums lebt und arbeitet für jeweils 2 Jahre ein Quartierskünstler auf der Veddel und bindet die Bewohner in künstlerische Projekte ein.
Kurzfilm Quartierskünstler

Reaktivierung der Nahversorgung
Durch eine veränderte Nachfrage und gleichzeitig Unterstützung von Gewerbetreibenden konnte auch die Nahversorgungssituation verbessert werden. Existenzgründer erhielten Ladenflächen zwei Jahre lang zu einem niedrigen Quadratmeterpreis. Gleichzeitig bekamen sie eine betriebswirtschaftliche Beratung.